Vorsicht

 Lieber Karl,

hiermit leite ich einen dringend notwendigen Aufruf zum Unterschreiben einer Petition (an den Bundestag) weiter.

Herzliche Grüße
Christa Widmer



Liebe Freunde,

ich erlaube mir, Euch nochmals auf diese wichtige Petition hinzuweisen.

Viele Eltern gehen bei uns in Deutschland ins Gefängnis, weil sie ihren Kindern viele gottlose Dinge in den öffentlichen Schulen (Sexualkunde, Esoterik, Drogen, Gewalt) nicht zumuten möchten und sie daher zu Hause unterrichten. Ein amerikanisches Gerichtsurteil vor einigen Monaten brachte die deutschen Verhältnisse diesbezüglich in die Nähe zu einer Diktatur!

Natürlich sind wir dankbar, wo es christliche Schulen gibt, aber leider ist dies nicht überall möglich und der Fall. Oft wird es sogar von den Behörden gezielt verhindert (wie bei Salzkotten).

So setze ich persönlich mich sowohl für gute christliche Schulen als auch für die Möglichkeit zum Heimschulunterricht ein, wo keine andere Möglichkeit besteht.

Das Recht der Glaubensfreiheit sollte gewahrt bleiben.

Bitte unterschreibt deshalb die nachfolgend verlinkte Petition (soweit noch nicht geschehen) UND WEIST VIELE WEITERE CHRISTEN DARAUF HIN. Leitet z.B. diese Mail an sie weiter.

Erfreulich: Zum jetzigen Zeitpunkt (21. Mai 2010, 9 Uhr) haben bereits 3.189 Menschen diese Petition unterschrieben und stündlich werden es mehr. Es ist damit eine der erfolgreichsten Petitionen, die bisher beim Bundestag eingereicht wurden.

Vor allem aber betet, dass in allem der Wille Gottes geschehen möge.

In IHM verbunden,

Ihr / Euer Dr. Lothar Gassmann

http://www.L-Gassmann.de



P.S.: Die Petition trägt die Nr. 11.495 und ist zur Zeit auf der 4. Seite der Petitionen zu finden. Stichwort SCHULWESEN.



Petition: Heimschule erlauben!

Liebe Freunde und Glaubensgeschwister,
zur Zeit läuft eine Petition (Bittschrift) an den Bundestag, die zum Ziel hat, Eltern die Hauptverantwortung für Ihre Kinder in Sachen Bildung zu überlassen bzw. zu übertragen.
Wir möchten jeden von Euch bitten, sich doch 10 Minuten Zeit zu nehmen, um sich auf der Homepage des Bundestages (folgt unten) einzuloggen, zu registrieren und dann die Petition zu unterzeichnen. Es gibt dort auch Unterschriften aus der USA, Australien und anderen Ländern.

In fast allen europäischen Ländern ist Hausunterricht erlaubt, nur in Deutschland werden Eltern, die sich aus Sorge um den Niedergang der öffentlichen Schulen für Hausunterricht entscheiden möchten, mit Gefängnis bedroht. Hier erst einmal die Angaben zur Teilnahme an der Petition, die hoffentlich zu einer Gesetzesänderung führt. Wir wollen unsere Unterstützung zusammen mit Gebet abgeben!

Petition an Bundestag: Hausunterricht sollte in Deutschland erlaubt sein und straffrei bleiben. Das fordert der Bundesverband Natürlich Lernen! (Bremen).
Er hat eine entsprechende Petition an den Bundestag gerichtet und binnen drei Wochen über 1.700 Unterstützer gefunden.

https://epetitionen.bundestag.de/index.php


http://www.bvnl.de/


Meine Antwort
Bis dato existiert die Schulpflicht in Deutschland statt einer sinnvolleren Lernpflicht.
Wer das unterschreibt erhebt sich selbst zum Christenverfolger, denn nicht alle Eltern sind befähigt ihre Kinder in allem zu unterrichten, weil sie sich selbst nicht auskennen.

Vorsicht!

Charly  21.08.2015