Wichtige Petitionen

Lieber Karl,

hier noch eine letzte weitergeleitete Mail, mit der Bitte, eine wichtige Petition - siehe untenstehenden Link! - zu unterschreiben. Es geht um den an vielen Schulen mit immer schamloseren Inhalten gefüllten Sexualunterricht, bis hin zur "sexuellen Vielfalt", der die Kinder ausgesetzt werden. - Da ich seit ca. zwei Wochen durch einen grippalen Infekt an der Arbeit für SchuzH behindert bin, haben sich diese wichtigen Hinweise zu Petitionen angehäuft, was ich zu entschuldigen bitte.

Herzliche Grüße
Christa Widmer




-------- Original-Nachricht -------- Betreff: Weitere Petition zur Zwangssexualisierung von Kindern; C. Meves und M. Lohmann; bitte unterschreiben
Datum: Fri, 21 Nov 2014 11:47:20 +0100
Von: Klaus Hildebrandt <Hildebrandt.Klaus@web.de>
An: Klaus Hildebrandt <Hildebrandt.Klaus@web.de>



erneut leite ich Ihnen/ Euch eine äußerst wichtige und ganz aktuelle Petition 
http://www.citizengo.org/de/13848-keine ... unde?tc=fb in Sachen Sexualkunde zu, die ich dringendst bitte zu unterschreiben und deutschlandweit zu verbreiten.

Bitte lasst uns das gegenwärtige Momentum nutzen und gemeinsam den Verantwortlichen in der Politik ein klares Signal zum Schutze unserer Kinder schicken! Das bleibt gewiss nicht irgendwo hängen und bietet die Grundlage für weitere Bemühungen. Es wäre schon viel gewonnen, wenn sich die bekannten rot-grünen Landesregierungen von Ihren "Bildungs"-plänen - die überhaupt keine sind - endlich und ersatzlos verabschiedeten. Die Petition richtet sich aber nicht nur gegen die Bildungspläne, sondern auch gegen die ungerechte Behandlung und unverhältnismäßige Bestrafung von Eltern, die es gut mit Ihnen Kindern meinen und sich - sei es aus moralischen oder religiösen Gründen - entsprechend schützend vor sie stellen, wenn eines Tages die Polizei kommt um sie oder ihre Eltern aufgrund ihrer Ablehnung dieser durch und durch perversen Sexuallehre abzuholen. Mit Blick auf den speziellen Fall in Salzkotten werde ich auch die an dem Fall beteiligen Behörden und sonstigen Stellen einschließlich des Bürgermeisters von Salzkotten über diese aktuelle Initiative informieren.

Bitte leitet auch diese Petition an alle Freunde und Bekannten weiter und schreibt die maßgeblichen Stellen an, wobei auch Bundesfrauen- und Familienminsterin Schwesig (SPD) nicht fehlen sollte, denn sie zieht letztlich die Fäden auf Genderebene. Dort wo möglich, sollte auch die Presse mit einbezogen werden.

Ich denke, über die Qualität und Kompetenz der Initiatoren dieser Petition muss ich nichts sagen. Sie haben sich über viele Jahre durch ihr konsequentes Eintreten für soziale und menschliche Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft mehr als bewehrt.

Herzliche Grüße
Eurer
Klaus Hildebrandt

Gesendet: Freitag, 21. November 2014 um 11:00 Uhr
Von: "Klaus Michael Alenfelder"
An: "Klaus Hildebrandt"
Betreff: Petition: Schluss mit dem staatlich erlaubten Kindesmissbrauch! (Martin Lohmann)

Lieber Herr Hildebrandt,

wir haben als Christliche Aktion vor wenigen Stunden die Petition "Keine übergriffige Sexualkunde" bei CitizenGO gestartet:

http://www.citizengo.org/de/13848-keine ... unde?tc=fb

Martin Lohmann (BVL, Marsch für das Leben) ist Sprecher der Christlichen Aktion. Frau Meves unterstützt diese ausdrücklich.
www.christliche-aktion.de

Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie diese wichtige Petition weiterleiten könnten. Wir fordern u.a. ein Recht der Eltern, ihre Kinder jederzeit aus dem Sexualkundeunterricht zu nehmen.

Aus der Begründung zur Petition:
„Schluss mit dem staatlich erlaubten Kindesmissbrauch! Gerade Kinder verdienen Respekt und Wertschätzung im Umgang mit dem Geschenk der Sexualität, bei der sie nicht instrumentalisiert und verführt werden dürfen.“
(Martin Lohmann, Sprecher der Christlichen Aktion).

Christa Meves, die bekannte Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche unterstützt ausdrücklich diese Petition und sagt: „Der hohe Wert unserer Kinder und Jugendlichen und die Gefährdung ihrer seelischen Gesundheit zwingen uns jetzt zum Handeln.“

Daher fordern wir:
Nein zu übergriffiger Sexualkunde
Nein zu Schulunterricht über Vaginalkugeln
Nein zu Schulunterricht über Vibratoren
Nein zu Schulunterricht über das Einrichten eines „Puffs für alle“
Herzliche Grüße!

Klaus Alenfelder

Charly  21.08.2015