Hut beim Traktateverteilen

Richter 13, Jesaja 33, 1.Korinther 11,2
Antworten
Charly
Site Admin
Beiträge: 133
Registriert: Mo Dez 17, 2018 9:13 pm

Hut beim Traktateverteilen

Beitrag: # 317Beitrag Charly
Sa Jun 22, 2019 7:10 pm

1.Kor 11:7 Denn der Mann freilich soll nicht das Haupt bedecken, da er Gottes Bild und Herrlichkeit ist; das Weib aber ist des Mannes Herrlichkeit.

Meine Lieben

Ich freue mich, daß ich wieder für die Sache des Herrn Jesus einsatzfähig bin. Derzeit bin ich in Tarija Bolivien mit Traktaten an der Front. Nun sticht da die Sonne streng vom Himmel. Deshalb trage ich einen Hut. Man macht doch da manchesmal ein Stoßgebet. Wie verhält es sich da mit der Bedeckung von 1.Kor.11,7 ?

Dann:

1.Kor 11:4 Jeder Mann, der betet oder weissagt, indem er etwas auf dem Haupte hat, entehrt sein Haupt.

Unter Weissagung dürfte ja predigen nicht fallen? Ich sehe das nicht, jedoch gibt es Christen die das meinen. Welche Erkenntnis habt ihr?
Jer22,29 O Arad, Arad, Arad barliq ez Gom leb JHWH

Begnadigter
Beiträge: 40
Registriert: Mi Jan 30, 2019 6:19 pm

Re: Hut beim Traktateverteilen

Beitrag: # 325Beitrag Begnadigter
So Jul 28, 2019 7:17 pm

Lieber Charly,

dann gäbe es keinen gläubigen Bauarbeiter mit seinem verpflichtenden Schutzhelm, das Motorrad für den ernsten Christen wäre tabu, und die Erlösten müssten schnellstens Sibirien und Grönland verlassen.

"Gebet" ist in der Schrift gewöhnlich mit einer bestimmten Körperhaltung (inkl. Beine und Hände) und sogar mit einem bestimmten Ort verbunden. Gebet ist nicht nur ein bloßes 'Reden (in Gedanken) mit Gott' oder Isaaks 'Sinnen auf dem Feld'. Es ist etwas Bestimmtes, Definitives - üblicherweise hörbar. Der HErr Jesus redet davon "die Kammer" aufzusuchen - ja sogar die Tür (ab)zuschließen. Paulus beugte seine Knie - wie übrigens die meisten betenden Menschen in der Schrift. Die Hände werden (gebend und empfangend) aufgehoben (1.Tim.2). Es ist ein "den HErrn SUCHEN" und klar zu unterscheiden von einem unhörbaren Stoßgebet wie Nehemia vor dem König (2,4.5) bzw. einem Seufzen (im Geist).
Und wie gesegnet ist die in der Schrift vom Gebet unterschiedene Möglichkeit des Anrufens, wenn die Gelegenheit des Gebets nicht gegeben ist (vgl. Stephanus Apg.7,59 wörtlich "anrief").

weissagen ist gewiss nicht dasselbe wie predigen. Wer 1.Kor.14,3:
Wer aber weissagt, redet zu den Menschen zur Erbauung und Ermahnung und Tröstung.
entnimmt, dass Predigen - sofern es erbaulich, ermahnend und tröstlich ist - weissagen sei, muss zur Vorsicht aufgerufen werden.
Denn obwohl die Aussage: "Der Wolf ist ein Raubtier" wahr ist, ist ein Raubtier nicht zwangsläufig ein Wolf.
Die Töchter des Philippus waren dem Kopfbedeckungs-Gebot sicherlich gehorsam, aber du sprichst ja keineswegs unter Inspiration, wenn du die Botschaft Christi - das Evangelium der Gnade Gottes - verkündigst.
Dennoch würde ich dir die Erfahrung von 1.Kor.14,24.25 gönnen - das wäre aber dann nicht auf der Straße, sondern in der Versammlung der Heiligen, wo dein Hut eh unten wäre.
Wer wird aussprechen die Machttaten Gottes, hören lassen all Sein Lob? Psalm 106,2

Charly
Site Admin
Beiträge: 133
Registriert: Mo Dez 17, 2018 9:13 pm

Re: Hut beim Traktateverteilen

Beitrag: # 331Beitrag Charly
Mo Jul 29, 2019 1:38 pm

Hallo Begnadigter

Ja das mit der Haltung im Gebet ist einleuchtend. Auch daß predigen und weissagen nicht das gleiche ist, da sind wir uns einig, im Gegensatz zu manch anderem Bruder der diesen Unterschied nicht sieht.
Dennoch würde ich dir die Erfahrung von 1.Kor.14,24.25 gönnen
1.Kor 14:24 Wenn aber alle weissagen, und irgend ein Ungläubiger oder Unkundiger kommt herein, so wird er von allen überführt, von allen beurteilt;
1.Kor 14:25 das Verborgene seines Herzens wird offenbar, und also, auf sein Angesicht fallend, wird er Gott anbeten und verkündigen, daß Gott wirklich unter euch ist.


Da mußte ich gerade schmunzeln. Welche hochgehen zu lassen...

Gibt es denn Weissagung heute noch?

Das erörtern wir hier: viewtopic.php?f=2943&t=123&p=182&hilit=weissagung#p182
Jer22,29 O Arad, Arad, Arad barliq ez Gom leb JHWH

Antworten

Zurück zu „19.Juli“