Index   Verschiedenes

Charly

Christ und Polizist


Unter folgendem Link hatte ich ein Gespräch mit einem Polizisten. https://www.youtube.com/watch?v=drFgDX2Amvo dessen Vorstellungen ich hier verkürzt wiedergebe.
Der Mann gibt Zeugnis Christ zu sein und eine Heilung erlebt zu haben. Er sagt Christen können Polizisten sein und schrieb auch ein Buch darüber. Das veranlasste mich mir ihn einmal vorzunehmen.

Ich

In Deutschland gibt es Polizisten die Christen verfolgen. Polizisten die in Häuser eindringen um Kinder zu rauben. Polizisten die Christen verhaften und einsperren. Warum soll das in Österreich ausgeschlossen sein? Aber nicht nur das. Das Schwert ist dem Staat gegeben. Röm.13,1-6 -------------- Für den Christen heißt es: Joh 18:36 Jesus antwortete: Mein Reich ist nicht von dieser Welt; wenn mein Reich von dieser Welt wäre, so hätten meine Diener gekämpft, auf daß ich den Juden nicht überliefert würde; jetzt aber ist mein Reich nicht von hier. ------------ Soldaten, Polizisten usw, ist eindeutig Sache der Menschen dieser Welt und nicht Sache der Christen.

Der Polizist

meinte dann, ich hätte den Vers geschrieben, der ihm half zu erkennen, daß Gott die Polizei eingesetzt hat. Röm.13,6 und ich sollte Röm.13,1-5 im Zusammenhang lesen, denn darüber habe er sein Busch geschrieben.
Weiter meint er, was ich über Polizisten in Deutschland und auch in Österreich schrieb, sei falsch und an den Haaren herbeigezogen. Es ginge schon in Richtung Verleumdung und Rufschädigung durch soziale Medien und wenn Angriffe diese Tiefen erreichen, müsste er es melden.
Gerne sei er bereit zu diskutieren, jedoch muß es auf Augenhöhe passieren.

Ich

1 Die von ihnen genannten Stellen sind kein Beleg, daß Christen bei der Polizei sein können. Übrigens auch Stalin und Hitler waren von Gott eingesetzte Regierungen. Grundsätzlich hat der Christ der Obrigkeit zu gehorchen. Das findet seine Grenze hier: Apg 5:29 Petrus und die Apostel aber antworteten und sprachen: Man muß Gott mehr gehorchen als Menschen. 2. Ist das http://nix.nainokami.net/content/sechs-kinder-einer-bibeltreuen-familie-entrissen-und-staatlichen-gewahrsam-genommen und viele andere Fälle, an den Haaren herbeigezogen? (der Link klappt nicht. Sucht im Netz nach Familie Gorber Überlingen.) Ich selbst mußte aus Deutschland fliehen. Ich weiß von was ich rede. Seit 30 Jahren lebe ich nun schon im Ausland. 3. Sie müßten es melden? Las ich da nicht etwas von Augenhöhe? 4. Brüder spreche ich per du an. Meine Vorsicht sie per sie anzusprechen hat sich als richtig erwiesen.

Nachtrag: Mit dem obigen Link habe ich nichts zu tun. Ich habe nach dieser Familie gegogelt und das kam heraus. Ich habe diesen Bericht und viele andere in meinem Pc. wollte aber aus Rücksicht nicht hier reinkopieren. Deshalb der Link. Was die sonst noch schreiben weiss ich nicht. Im Falle des Falles distanziere ich mich natürlich.

Der Polizist

meint, meine Aussage, Stalin und Hitler von Gott eingesetzt, beende jetzt diese Diskussion. Es hätte kein Niveau mehr.

Zunächst will ich hier mal richtigstellen, daß ich nicht sagte die Polizei in Österreich ginge in Häuser, raube Kinder und sperrt Eltern ein. Ich fragte: „Warum soll das in Österreich ausgeschlossen sein?“ Ja hallo?
Er müßte es melden? Wer würde ihn denn dazu zwingen? Der Herr Jesus? Wohl kaum. Ist er jetzt Christ oder Polizist?
Nun zu meiner Aussage, Stalin und Hitler von Gott eingesetzt.
Röm 13:1 Jede Seele unterwerfe sich den obrigkeitlichen Gewalten; denn es ist keine Obrigkeit, außer von Gott, und diese, welche sind, sind von Gott verordnet.
Röm 13:2 Wer sich daher der Obrigkeit widersetzt, widersteht der Anordnung Gottes; die aber widerstehen, werden ein Urteil über sich bringen.
Röm 13:3 Denn die Regenten sind nicht ein Schrecken für das gute Werk, sondern für das böse. Willst du dich aber vor der Obrigkeit nicht fürchten? So übe das Gute, und du wirst Lob von ihr haben;
Röm 13:4 denn sie ist Gottes Dienerin, dir zum Guten. Wenn du aber das Böse übst, so fürchte dich, denn sie trägt das Schwert nicht umsonst; denn sie ist Gottes Dienerin, eine Rächerin zur Strafe für den, der Böses tut.
Röm 13:5 Darum ist es notwendig, untertan zu sein, nicht allein der Strafe wegen, sondern auch des Gewissens wegen.

Diese Verse sind keine andere Haushaltung. Sie gelten in vollem Umfang heute und jetzt, auser der Staat verlangt Dinge die gegen Gottes Willen stehen. Apg.5,29
Der Mann selbst schrieb ich solle das lesen. Das tat ich. Nicht erst jetzt. Was hat er denn? Giltet das nun plötzlich nicht mehr? Hat Gottes Wort für ihn letztlich kein Niveau? Da soll noch einer durchblicken.

https://dejure.org/gesetze/BBG/64.html 
Das wars dann schon. Schwören oder sonstige Beteuerungen sind Christen untersagt.
Jak 5:12 Vor allem aber, meine Brüder, schwöret nicht, weder bei dem Himmel, noch bei der Erde, noch mit irgend einem anderen Eide; es sei aber euer Ja ja, und euer Nein nein, auf daß ihr nicht unter Gericht fallet.
An dieser Stelle könnte man schon aufhören. Polizisten müssen schwören oder andere Beteuerungsformeln aufsagen. Wenn Christen das tun, sündigen sie.

Auch der Gedanke, böse Taten vollbringen zu müssen, wie z.B. Christen zu verfolgen, was in vielen Ländern von der Polizei gefordert wird, schließt für Christen den Polizeidienst aus.

Lest 1.Pt.2

Wir Christen sind Fremdlinge ohne Bürgerrecht in dieser Welt. Das schließt den Dienst an der Waffe aus.

Verwandte Themen Kriegsdienst   Der Patriot   Christ und Wahl