Gegen Recht auf Kindermord

Lieber Karl,

hier leiten wir ein Mail von Dr. Bernhard Kaiser weiter, weil es sehr nötig wäre, seine Stimme zu erheben gegen das uneingeschränkte Recht auf Abtreibung und gegen weitere Liberalisierung des Sexual-Unterrichts schon für die Grundschulkinder.

Mit freundlichen Grüßen
Hans und Christa Widmer


Sehr geehrte Damen und Herren,

das untenstehenden Mail darf ich an Sie weiterleiten, weil ich es für richtig und nicht ohne Aussicht auf Erfolg halte, in der angesprochenen Sache Protest anzumelden.

Freundlich grüßt Sie
Bernhard Kaiser


-------- Original-Nachricht --------
Betreff: Protestieren Sie bitte JETZT beim Europäischen-Parlament: Kein Recht auf Abtreibung! ? Keine ultraliberale Sexualkunde!
Datum: Thu, 05 Dec 2013 12:12:01 -0600
Von: Benno Hofschulte <bhofschulte@dvck-sosleben.de>  An: Bernhard Kaiser <bkaiser.dth@t-online.de>

Einfügung CW:
um alle EU-Fraktionsführer leichter anschreiben zu können, sollen hier ihre E-Mail-Adr. aufgeführt werden:

Mit Semikolon getrennt:

martin.schulz@europarl.europa.eu   joseph.daul@europarl.europa.eu   hannes.swoboda@europarl.europa.eu   guy.verhofstadt@europarl.europa.eu   rebecca.harms@europarl.europa.eu   Daniel.COHN-BENDIT@europarl.europa.eu   Martin.CALLANAN@europarl.europa.eu   Gabriele.ZIMMER@europarl.europa.eu   francescoenrico.speroni@europarl.europa.eu   Nigel.FARAGE@europarl.europa.eu 



Protestieren Sie bitte JETZT beim Europäischen-Parlament:
Kein Recht auf Abtreibung! ? Keine ultraliberale Sexualkunde!
Liebe Leserin, lieber Leser!
Unmittelbar vor Weihnachten fällt der Abtreibungslobby im Europäischen Parlament nichts Besseres ein, als eine Entschließung dem Plenum zur Abstimmung vorzulegen, die ein Grundrecht auf Abtreibung in Europa durchsetzen will.
Es ist der alte sog. Estrela-Report, den die Abtreibungslobby schon in der Vergangenheit versucht hat, vom Parlament einfach absegnen zu lassen.
Diejenigen, die die Tötung ungeborener Kinder zu einem Grundrecht machen wollen, sind hartnäckig.
Und sie haben es eilig:
Am 10. Dezember 2013 soll das Europäische Parlament wieder über den unseligen Estrela-Report abstimmen samt eines "Rechts auf Abtreibung"
Die Entschließungsvorlage fordert zudem die Einführung einer ultra-liberalen Sexualkunde für Kinder ab der Grundschule.
Diese ganze Angelegenheit ist ein Angriff auf-?
1. Das Recht auf Leben, vor allem das Leben der ungeborenen Kinder.
2. Auf die Souveränität der Mitgliedsländer, denn weder hinsichtlich Abtreibung noch Erziehung besitzt das Europa-Parlament Zuständigkeiten ? aber das ist der Abtreibungslobby egal!
3. Schließlich ist diese Entschließung ein Angriff auf die christlichen Wurzeln Europas.
Es ist klar, was die arglistigen Befürworter des Estrela-Reports anstreben:
Ein Europa ohne Werte und Prinzipien, ein Europa, das das essentielle Grundrecht auf Leben nicht respektiert.
Wir dürfen uns das nicht gefallen lassen und müssen Widerstand leisten.
Deshalb bitte ich Sie, folgenden oder Ihren eigenen Text an die Europa-Abgeordnete Ihrer Wahl zu senden:
Sehr geehrter Herr/Frau . . . .,
der sogenannte "Estrela-Bericht" zur "sexuellen und reproduktiven Gesundheit" sieht die Einführung eines "Rechts auf Abtreibung" in Europa vor. Darüber hinaus soll eine ultra-liberale Sexualerziehung schon in der Grundschule eingeführt werden.
Ich bin über diesen Angriff auf das Leben, auf die Moral der Kinder und auf Wurzeln Europas zutiefst entsetzt.
Deshalb bitte ich Sie: setzen Sie sich dafür ein, dass dieser Angriff auf das Recht auf Leben der ungeborenen Kinder nicht vorankommt.
Der Estrela-Bericht, der schon am 22. Oktober 2013 von Europäischen Parlament abgelehnt wurde, muss komplett und endgültig abgelehnt werden!
Mit freundlichen Grüßen
________________________________________
Die Liste der DEUTSCHEN Abgeordneten finden Sie hier. Auf dieser Seite des Europäischen Parlaments finden Sie leicht die Abgeordneten, die Sie anschreiben möchte, aus Ihrem Bundesland, von einer bestimmten Partei usw.: HIER
Die VOLLSTÄNDIGE Liste der Abgeordneten finden Sie HIER.
Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen
Benno Hofschulte
Leiter der Aktion SOS LEBEN
(SOS LEBEN ist eine Initiative der "Deutschen Vereinigung für eine Christliche Kultur" (DVCK) e.V.)
Aktion SOS Leben auf facebook:?https://www.facebook.com/sosleben
Information: http://www.dvck-sosleben.de  ________________________________________
Impressum ?


Nachtrag CW:
Der "Estrela-Bericht" liegt erst seit dem 05.12. auch in deutscher Sprache vor:
http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+REPORT+A7-2013-0426+0+DOC+XML+V0//DE

Von mir (CW) empfohlene Art des Schreibens an die EU-Abgeordneten:

Frage von Bodo Windolf an die EU-Abgeordneten:

"Auch ich möchte mich dem Protest von Frau Beverfoerde anschließen, schon allein deswegen, weil allem Anschein nach das Vorgehen guten demokratischen Gepflogenheiten widerspricht. Außerdem: Jeder, der sich nur ein wenig in diesem Bereich auskennt, weiß, dass das euphemistisch mit "sexueller und reproduktiver Gesundheit" umschriebene Recht auf Abtreibung, das hier offensichtlich lanciert werden soll, nicht nur den Wehrlosesten unter uns das Leben kostet, sondern unsägliches seelisches Leid insbesondere bei unzähligen der betroffenen Frauen verursacht.

Kinder sind außerdem zu kostbar, um sie mit allerlei weitestgehend wertfrei dargestellten Sexualpraktiken zu manipulieren, anstatt sie behutsam einzuführen in einen Bereich, der nur im Kontext treuer Liebe menschenwürdig gelebt werden kann und in dem wir so leicht verletzt werden oder andere verletzen können. Mich würde interessieren, wie sie selbst dazu stehen und hoffe auf ihr Votum gegen die neuerliche Initiative.

Mit freundlichen Grüßen ..."


Siehe auch hier: http://www.familien-schutz.de/endgultige-abstimmung-zum-estrela-bericht-kommende-woche-zweifelhalftes-vorgehen-verletzung-der-verfahrensregeln/



Sent to: bkaiser.dth@t-online.de

Unsubscribe

DVCK e.V., Emil-von-Behring-Str. 43, Frankfurt am Main, Hessen 60439, Deutschland

Charly  07.04.2015